Selbständige und Freiberufler

Grundsicherung (Arbeitslosengeld II)

Auch bei einer selbständigen oder freiberuflichen Tätigkeit können Sie Anspruch auf Leistungen zur Grundsicherung (Arbeitslosengeld II) haben.

Leistungsanspruch haben alle Personen, die ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln nicht oder nicht vollständig sichern können. Das Arbeitslosengeld II beinhaltet finanzielle Mittel für den täglichen Bedarf, die Kosten der Unterkunft sowie die Krankenversicherung. Die Höhe der Leistung hängt von Ihren persönlichen Verhältnissen (zum Beispiel die Anzahl der Personen Ihres Haushalts, Einkommen Angehöriger, eventuell verbleibende Gewinne aus der Selbständigkeit) ab. Eine Übersicht über die Regelsätze finden Sie hier.  Informationen über den Zuschuss zu Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversichung erhalten Sie in diesem Merkblatt. Detaillierte Informationen zur Vermeidung der Hilfebedürftigkeit durch einen Zuschuss zu den Versicherungsbeiträgen der Kranken- und Pflegeversicherung erhalten Sie hier.

Die Jobcenter sichern den persönlichen Lebensunterhalt. Anfallende Betriebskosten – etwa Mietkosten für Büros oder Gehälter von Beschäftigten – dürfen von den Jobcentern nicht übernommen werden.

Der Antrag auf Grundsicherung kann per E-Mail, per Post oder telefonisch beim zuständigen Jobcenter gestellt werden - hier geht's zum Antrag. Er gilt rückwirkend zum jeweils ersten Tag des Monats.

Corona Soforthilfe - laufende Betriebsausgaben

Wenn Sie Unterstützung hinsichtlich Ihrer laufenden Betriebsausgaben benötigen, kann es Kredite oder Zuschüsse geben, die für Sie als Unternehmer eventuell. als Soforthilfe in Betracht kommen, ohne dass Sie Arbeitslosengeld II beantragen müssen.

Niedersachsen Soforthilfe Corona für Kleinunternehmen und Soloselbständige - Zuschuss des Landes Niedersachsen für Soloselbständige und Kleinunternehmen mit bis zu 49 Beschäftigten.
Es wird ein Liquiditätszuschuss gestaffelt nach der Anzahl der Betriebsangehörigen von 3.000 Euro bis zu 20.000 Euro zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen und die Anträge finden Sie auf den Seiten der NBank www.nbank.de/Unternehmen/Investition-Wachstum/Niedersachsen-Soforthilfe-Corona

Auf den Seiten der Wirtschaftsförderung der Region Hannover www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/corona/ gibt es Informationen und Beratungsangebote.

Insofern Selbständige einen oder mehrere Arbeitnehmer sozialversicherungspflichtig beschäftigen, kann für diese Beschäftigten Kurzarbeitergeld beantragt werden. Informationen dazu gibt es unter www.arbeitsagentur.de/kurzarbeit.

Nach oben scrollen