Pressemitteilungen

Jobcenter berät Arbeitsuchende mit Schwerbehinderung an neuem Standort

Ab Mittwoch, 10. Februar 2021, berät das Jobcenter Arbeitslosengeld II-Empfänger mit Schwerbehinderung an einem neuen Standort. Das BIC zieht von der Lützerodestraße 11 in Hannover/List in die Büttnerstraße 13 in Hannover/Vahrenwald.

BIC steht für „Beratungs- und Integrationscenter für Menschen mit Schwerbehinderung sowie Rehabilitandinnen und Rehabilitanden“. Im BIC arbeiten 31 Beschäftigte des Jobcenters. Sie sind auf die Beratung und die Begleitung von Arbeitsuchenden mit gesundheitlichen Einschränkungen spezialisiert. Derzeit begleitet das BIC rund 3.500 Arbeitsuchende.

„Mit dem Umzug an den neuen Standort verbessern wir die Erreichbarkeit und den Zugang zum Jobcenter für Menschen mit Schwerbehinderung“, sagt Jobcenter-Geschäftsführer Michael Stier. Der neue Standort ist auch für Menschen mit Gehbehinderung gut erreichbar. Die nahgelegene Stadtbahnhaltestelle „Büttnerstraße“ verfügt über einen Hochbahnsteig.

Zudem arbeiten an dem Standort Büttnerstraße die Jobakquisiteure des Jobcenters. Ihre Aufgabe ist es, passgenaue Arbeitsstellen für Arbeitsuchende in Betrieben zu finden. „Wenn die Kolleginnen und Kollegen vom BIC jetzt Tür an Tür mit der Jobakquise sitzen, können alle Seiten davon profitieren“, sagt Michael Stier. „Mein Appell an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber in der Region Hannover: Nutzen Sie die Möglichkeiten, die das Jobcenter bietet und informieren Sie sich über die Beratungs- und Förderangebote, die wir für Arbeitsuchende mit Behinderung haben!“

Betriebe, die Arbeitsuchenden mit einer Behinderung eine berufliche Perspektive bieten wollen und dazu Beratung wünschen, erreichen das Jobcenter ab Mittwoch, 10. Februar 2021, unter der neuen Telefonnummer 0511/609791-33 oder über jobcenter-region-hannover.BIC-reha-SB@jobcenter-ge.de.

Nach oben scrollen