8. November 2018

Auskünfte im Jobcenter nur mit Einschränkungen möglich

Seit Freitag, 2. November, kommt es bundesweit in Jobcentern zu technischen Störungen. Zur Zeit haben die Mitarbeiter nur eingeschränkt Zugriff auf die elektronische Akte. Deshalb benötigen Jobcenter und Service-Center mehr Zeit, um Anliegen zu bearbeiten. Arbeitslosengeld II-Empfänger müssen daher bei Vorsprachen und Anfragen mit längeren Wartezeiten rechnen. In der Folge kann es zu Verzögerungen in der Bearbeitung kommen. Die übrigen IT-Verfahren laufen problemlos.  Die Auszahlung der laufenden Geldleistungen, auch in Notfällen, ist sichergestellt.

„Wir bitten um Geduld und Verständnis für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die auch in dieser schwierigen Situation einen wirklich guten Job für die Menschen in der Region Hannover machen“, sagt Ana Paula May, Mitglied der Geschäftsführung Jobcenter Region Hannover.

zurück zur Übersicht