Anträge und Mitteilungen online

In allen Jobcenter-Standorten gilt die 3-G-Regel.

Um das Jobcenter zu betreten, müssen Sie geimpft, genesen oder getestet sein.

Bitte bringen Sie einen gültigen Nachweis mit.

  • Antigen-Schnelltest: nicht älter als 24 Stunden
  • PCR-Test: nicht älter als 48 Stunden

Wenn möglich: Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Erstantrag Arbeitslosengeld II

Sie müssen aktuell nicht persönlich im Jobcenter vorsprechen, um Arbeitslosengeld II zu beantragen.

Den vereinfachten Antrag und alle Anlagen finden Sie hier.

Sie können den Antrag ausfüllen und uns per Post oder E-Mail an jobcenter-region-hannover.corona-hilfe@jobcenter-ge.de zuschicken.

Sie brauchen Hilfe beim Ausfüllen? Senden Sie uns eine E-Mail mit Ihrer Anschrift (mit Postleitzahl) und Telefonnummer. Wir rufen Sie an! Oder nutzen Sie unsere Hotline 0511 6559-2299.

Sollten Sie keine Möglichkeit haben, den Antrag nebst Anlagen auszudrucken, schreiben Sie eine E-Mail an
jobcenter-region-hannover.corona-hilfe@jobcenter-ge.de. Den Antrag senden wir Ihnen dann gerne zu.

Wichtig: Damit wir Ihr Anliegen schneller bearbeiten können, geben Sie bitte Anschrift (mit Postleitzahl) und Telefonnummer an.

 

Wichtig:
Am Freitag, 24. Dezember 2021, und Freitag, 31. Dezember 2021, ist die Hotline nicht besetzt.
An diesen Tagen bleibt das Jobcenter Region Hannover geschlossen.

Wir sind für Sie da! Persönlich nach Terminvereinbarung oder in Notfällen.

Bitte leiten Sie uns Anträge und Mitteilungen per E-Mail, Post oder online zu. Nutzen Sie auch unseren Online-Service.

Wenn Sie Unterlagen digital übermitteln,  achten Sie bitte auf eine gute Qualität, damit wir das Dokument lesen können.

Nutzung des Online-Angebotes

Über die Internetseite jobcenter.digital haben Sie die Möglichkeit, Weiterbewilligungsanträge zu stellen und Veränderungen mitzuteilen. Sie haben auch die Möglichkeit, Nachweise beizufügen.

Sofern Sie Interesse an der Nutzung des Online-Angebotes haben, schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an unter 0511 6559-2299.

Die Zugangsdaten werden Ihnen im Anschluss per Post zugeschickt.


Auf YouTube finden Sie Erklärungsvideos zum Weiterbewilligungsantrag und zum Versand von Mitteilungen und Nachweisen.

Änderungen in Ihrer Situation müssen Sie uns weiterhin mitteilen (Mitwirkungspflichten).

Nach oben scrollen