Betriebliche Einzelumschulung

Für eine sichere Zukunft - durch Ausbildung in der Praxis

 

Vorteile einer betrieblichen Umschulung

Die betriebliche Einzelumschulung ist eine berufliche Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildungszeit ist jedoch um ein Drittel verkürzt. Die Teilnahme am Berufsschulunterricht ist Bestandteil der Einzelumschulung. Die Ausbildung beginnt in der Regel im zweiten Ausbildungsjahr.

Vorteile für Bewerberinnen und Bewerber:

  • Sie erwerben einen anerkannten Berufsabschluss,
  • Sie erwerben betriebsnahe Berufspraxis,
  • Sie haben zusätzliches Einkommen neben den Leistungen zur Grundsicherung,
  • Sie haben gute Chance auf eine Anschlussbeschäftigung aufgrund der Bindung an den Betrieb und die Praxisnähe,
  • Sie haben insgesamt deutlich bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt,
  • Sie erhalten neue Möglichkeiten, sich fortzubilden oder einen höheren Schulabschluss zu erwerben.

 

Vorteile für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber:

  • Sie sichern den eigenen Bedarf an Fachkräften,
  • Sie können eingearbeitete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernehmen,
  • Sie gewinnen lebenserfahrene Auszubildende,
  • Sie haben eine kürzere Ausbildungsdauer,
  • Sie sparen Kosten für Personal und Material.

 


Fördervoraussetzungen

Die Förderung einer Umschulung muss das Jobcenter Region Hannover vorab bewilligen. Hierzu müssen die Voraussetzungen für eine Förderung erfüllt sein.


Voraussetzungen für Bewerberinnen und Bewerber:

  • Sie sind motiviert,
  • Sie sind für den Ausbildungsberuf geeignet,
  • Sie erfüllen die gesetzlichen Voraussetzungen nach § 81 Abs. 2 SGB III.

 

Voraussetzungen für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber:

  • Ihr Betrieb ist ausbildungsberechtigt,
  • Sie vereinbaren eine vertragliche Mindestvergütung. Diese beträgt mindestens 80 % der tariflichen oder ortsüblichen Ausbildungsvergütung des zweiten Lehrjahres. Als Ausbildungsbetrieb übernehmen Sie weiterhin die Kosten zur Sozialversicherung.
  • Falls Sie einen zusätzlichen Ausbildungsplatz zur Umschulung bereitstellen, beträgt die monatliche Mindestvergütung 100,00 Euro zuzüglich Sozialversicherungsbeiträge. Hierfür ist die Zustimmung der zuständigen Kammer notwendig.

 

 

Leistungen des Jobcenters Region Hannover

Die betriebliche Umschulung ist ein bewährtes Instrument, arbeitsuchende Bewerberinnen und Bewerber langfristig in den Arbeitsmarkt zu integrieren und so unabhängig von staatlichen Transferleistungen zu machen. Außerdem leisten betriebliche Umschulungen einen Beitrag zur Deckung des Fachkräftebedarfs und Sicherung des Wohlstands in der Region Hannover.

Aus diesem Grund bietet das Jobcenter Region Hannover umfangreiche Förderleistungen an, damit betriebliche Umschulungen zum Erfolg führen.


Folgende Förderleistungen sind möglich:

  • Kosten für vorbereitende Maßnahmen,
  • Kosten für notwendigen Stützunterricht,
  • Schul- und Prüfungsgebühren,
  • Kosten für Arbeitsbekleidung (außer vorgeschriebene Sicherheitsbekleidung),
  • Kosten für Werkzeuge, soweit nicht im Umschulungsvertrag vorgesehen,
  • Fahrtkosten,
  • Kosten für die Kinderbetreuung,
  • Sicherstellung des Lebensunterhalts durch weitere Zahlung der notwendigen Grundsicherung für die Dauer der Umschulung.

 

Haben Sie Interesse?

Wir informieren Sie gerne ausführlich über Fördermöglichkeiten im Einzelfall.


Für Umschülerinnen und Umschüler

Bitte wenden Sie sich an Ihre persönliche Ansprechpartnerin, Ihren persönlichen Ansprechpartner oder Ihr zuständiges Servicecenter.


Für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber

Wenn Sie eine Ausbildung oder Umschulung in Teilzeit anbieten möchten, sollten Sie sich zunächst von der Ausbildungsberatung der zuständigen Kammer beraten lassen.

Wenn Sie Bewerberinnen oder Bewerber für einen Ausbildungs- oder Umschulungsplatz suchen, können Sie sich gerne an unsere Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner oder an den gemeinsamen Arbeitgeber-Service des Jobcenters Region Hannover und der Agentur für Arbeit Hannover wenden. Telefon: 0800 4 5555 20 (kostenlos, 08:00 - 18:00 Uhr). 


Den Flyer mit diesen Informationen finden Sie hier.

 

Betriebliche Einzelumschulung in Teilzeit

Grundsätzlich kann auch eine betriebliche Umschulung in Teilzeit durchgeführt werden. Weitere Infos finden Sie hier.



Am 16. April 2018 berichtete radio leinehertz 106.5 über die berufliche Einzelumschulung. Hier erzählten Umschülerinnen und Personalverantwortliche über Ihre Erfahrungen mit einer betriebliche Einzelumschulung. Rainer Göbel, Mitglied der Geschäftsführung Jobcenter Region Hannover, erläuterte, wie eine Einzelumschulung abläuft. Den Beitrag können Sie hier anhören: