Der gemeinsame Arbeitgeber-Service von Jobcenter und Agentur für Arbeit

Sie als Arbeitgeber/in erhalten professionelle Beratung und kompetente Unterstützung aus einer Hand. Ihre Ansprechpartnerin oder Ihr Ansprechpartner im gemeinsamen Arbeitgeber-Service bestimmt sich nach der Branche, in der Ihr Unternehmen angesiedelt ist – damit die richtigen Leute miteinander sprechen. Die Ansprechpartner/innen vermitteln Ihnen Arbeitskräfte, beobachten und analysieren Marktveränderungen auf dem Arbeitsmarkt, geben Tipps, informieren über Trends und beraten hinsichtlich der Förderinstrumente.

Ihre Arbeitsplatz- bzw. Ausbildungsplatzanforderungen sind für uns das Maß der Dinge. Sie erhalten passgenau und schnell Vermittlungsvorschläge von geeigneten Bewerbern. Die Anzahl der Vorschläge bestimmen Sie. Gerne führen wir auch eine Bewerbervorauswahl für Sie durch.

Der Arbeitgeber-Service verfügt über speziell ausgebildete Fachkräfte, die sich ausschließlich der besonderen Fragestellungen bei der Vermittlung von Rehabilitanden oder schwerbehinderten Bewerbern annehmen. Hier erhalten Sie Auskünfte zu Fachfragen, Unterstützung bei der Einrichtung und Besetzung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen und Beratung zu speziellen Förderinstrumenten.

 

Nutzen Sie unser Angebot:

  • Kompetente Begleitung Ihrer Personalplanung
  • Persönliche Beratung vor Ort
  • Beratung bei der Stellenausschreibung
  • Unterstützung bei der Mitarbeiterauswahl
  • Beratung über aktuelle Fördermöglichkeiten

 

Sie erreichen uns  montags bis freitags von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr
unter der Arbeitgeberhotline:

  • 0800 4 5555 20* telefonisch, oder

  • 0511 919-1660 per Fax

Oder Sie besuchen die JOBBÖRSE des gemeinsamen Arbeitgeber-Service im Internet. Dort können Arbeitgeber rund um die Uhr u. a. kostenlos Stellenangebote aufgeben und ihr Unternehmen präsentieren, Bewerber suchen und direkt mit ihnen Kontakt aufnehmen.

 *Der Anruf ist für Sie kostenlos.

 

Beratung durch die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (BCA) des Jobcenters Region Hannover

Die Beauftragte für Chancengleichheit hat die Aufgabe, Arbeitgeber und Arbeitgeberorganisationen in übergeordneten Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern, der Frauenförderung sowie der Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen und zu beraten.

In Abstimmung mit dem Arbeitgeber-Service, der Agentur für Arbeit und weiteren Netzwerkpartnern berät sie

  • über Möglichkeiten und Vorteile flexibler Arbeitszeitgestaltung,
  • über die Vorteile einer Berufsausbildung/ Umschulung in Teilzeit,
  • über regionale Unterstützungs- und Beratungsangebote zur Betreuung der Kinder von Beschäftigten.

Außerdem informiert sie Arbeitgeber und Arbeitgeberorganisationen über die Gewinnung von Fachkräften aus Personengruppen, die bisher weniger im Fokus standen: Alleinerziehende, Eltern nach längerer Familienphase oder auch junge Mütter unter 25 Jahren.