Erfahrungsbericht

 

Hallo liebe Studieninteressierte,


mein Name ist Anna-Lena, ich bin 24 Jahre alt und seit August 2017 Regionsinspektoranwärterin im Jobcenter Region Hannover.

Nach meinem Abitur habe ich an der Leibniz-Universität in Hannover zunächst Germanistik und Philosophie studiert. Das hat mir Spaß gemacht, allerdings habe ich mit diesen Fächern keine berufliche Perspektive gesehen.

Auf der Suche nach Alternativen bin ich im Internet auf das duale Studium des Jobcenters Region Hannover gestoßen. Da mich auch die Arbeit mit und für Menschen schon immer interessiert hat, musste ich nicht lang überlegen und habe mich beworben.

Den schriftlichen DGP-Test hatte ich schon vorher bei einem anderen Auswahlprozess bestanden, deshalb wurde ich direkt zum mündlichen Auswahlverfahren eingeladen. Schon ein paar Tage danach bekam ich den Anruf vom Personalmanagement des Jobcenters, dass ich als Regionsinspektoranwärterin eingestellt werde und mit dem dualen Bachelorstudium „Allgemeine Verwaltung“ am Niedersächsischen Studieninstitut (NSI) in Hannover beginnen kann.

In den ersten beiden Trimestern hatten wir vor allem rechtliche und wirtschaftliche Fächer. Besonders gefallen haben mir die Module Kommunalrecht und Staatsrecht. Außerdem ist der Zusammenhalt unter uns Anwärterinnen und Anwärtern wirklich gut und wir unterstützen uns wo wir können.

Seit März 2018 absolviere ich den ersten von zwei Praxisabschnitten im Jobcenter Region Hannover. Ich bin im Leistungsservice in der Walter-Gieseking-Straße eingesetzt. Hier wurde ich sehr gut aufgenommen. Das Arbeitsklima ist super. Ich werde toll unterstützt und mit meinen Fragen nie allein gelassen. Obwohl wir wirklich gut zu tun haben, ist die Stimmung unter den Kolleginnen und Kollegen entspannt und die Arbeit macht viel Spaß. Am besten gefallen mir komplexe Fälle, weil sie mich fordern und immer wieder Abwechslung bieten. Die ersten beiden Trimester am NSI waren dafür eine gute Vorbereitung. Vor jedem Praxisabschnitt bekommen wir Anwärterinnen und Anwärter außerdem noch abwechslungsreiche Schulungen im Jobcenter, damit wir direkt in der Praxis mitarbeiten können.

Nach dieser Praxisphase gehe ich ab August für ein weiteres Trimester ans NSI. Im Winter mache ich dann ein sogenanntes „Fremdpraktikum“ in einer Kommune der Region Hannover. In meiner zweiten Praxisphase im Jobcenter ab Juli 2019 werde ich die Arbeitsvermittlung, die Verwaltung und viele andere Aufgabengebiete im Jobcenter Region Hannover kennenlernen. Darauf freue ich mich schon. Außerdem hoffe ich, dass ich einen Teil davon wieder in „meinem“ Team in der Walter-Gieseking-Straße verbringen kann.

Ich kann nur jedem empfehlen, der Lust auf einen abwechslungsreichen, spannenden und herausfordernden Job mit und für die Menschen in der Region Hannover hat, sich für das duale Studium im Jobcenter Region Hannover zu bewerben.

Ich hoffe, wir lernen uns bald mal persönlich kennen.


Viele Grüße

Anna-Lena

 

Hier gibt es weitere Infos zum dualen Studium.