Ausbildungscountdown 2017

Selten zuvor waren die Chancen auf eine Ausbildung in der Region Hannover so gut wie heute. Auch in diesem Jahr ist die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen in der Region Hannover größer als die der gemeldeten Bewerber. Immer mehr Betriebe gehen deshalb dazu über, auch ältere Bewerber auszubilden. Auch Bewerber mit nicht so guten Noten haben gute Chancen, wenn Motivation und Leistungsbereitschaft vorhanden sind. Wer eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, ist deutlich seltener auf Sozialleistungen angewiesen als Menschen ohne Berufsabschluss. 

Mit dem Ausbildungscountdown 2017 möchten radio leinhertz 106.5, die Agentur für Arbeit Hannover und das Jobcenter Region Hannover über die vielfältigen Möglichkeiten und Vorteile informieren, die eine Berufsausbildung bringt.

Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich!

 

Montag, 29. Mai 6:40 Uhr
Situation auf dem Ausbildungsmarkt

Das Ausbildungsbüro des gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit und des Jobcenters Region Hannover betreut gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der umliegenden Standorte für den kommenden Ausbildungsbeginn zum 01.08.2017 aktuell rund 5892 Ausbildungsstellen, von denen noch 3997 offene Stellen aus den verschiedensten Branchen gemeldet sind. Die Bereitschaft der Betriebe und Unternehmen, einen Ausbildungsplatz anzubieten, ist weiterhin ungebrochen. Selbst für alle jungen Menschen, die bisher noch keinen Platz gefunden haben, gibt es gute Chancen, einen Ausbildungsvertrag zu erhalten. Zudem beraten die Agentur für Arbeit und das Jobcenter Region Hannover Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber zu allen aktuellen Veränderungen, Einstiegsqualifizierungen und der aktuellen Bewerbersituation.

Hier geht´s zur Stellenbörse der Agentur für Arbeit. 

 

Montag, 29. Mai 15:40 Uhr
Ausbildung bei KIND

KIND ist das führende Familienunternehmen der Hörgeräteakustik. Mit insgesamt über 600 Fachgeschäften und über 3.000 Mitarbeitern gehört KIND zu den weltweit erfolgreichsten und am stärksten wachsenden Unternehmen seiner Branche.

Hier findet man weitere Infos zum Unternehmen.


Dienstag, 30. Mai 06:40 Uhr
Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer

Berufskraftfahrerinnen und Berufskraftfahrer leisten viel mehr, als Waren von A nach B zu transportieren. Die Anforderungen der modernen Logistikbranche erfordern viel technischen Know-How und planerisches Können, aber auch die Freude am Umgang mit Menschen. Die Böhm Güterverkehrs GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen in Langenhagen mit 180 Mitarbeitern. Das Unternehmen bietet eine Vielzahl logistischer Dienstleistungen an, auch im Fernverkehr und Transport von Gefahrgut.

Weitere Infos zur Ausbildung bei der Böhm Güterverkehrs GmbH.
 

Dienstag, 30. Mai 15:40 Uhr
Die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer

In der Region Hannover kann man in rund 80 Handwerksberufen eine Ausbildung machen - von A wie Anlagenmechanikerin bis Z wie Zahntechniker. In der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover finden Interessierte schnell Informationen zu freien Lehrstellen und Praktikumsplätzen.

Hier geht's zur Lehrstellenbörse der Handwerkskammer Hannover. 

 

Mittwoch, 31. Mai 6:40 Uhr
Fachleute für Systemgastronomie

Kennzeichen der Systemgastronomie sind Geschwindigkeit und ein gleicher Qualitätsstandard. In der Region Hannover stehen die Brüder Günter und David Ehmann dafür ein, dass in ihren neun McDonalds-Restaurants derselbe hohe Standard herrscht, wie in den McDonalds-Restaurants in London, New York und überall sonst auf der Welt. Wer in ihrem „Burger Business“ als Fachfrau oder Fachmann Systemgastronomie Karriere machen möchte, muss deshalb sehr viel mehr können, als Burger braten.

Weitere Infos zur Ausbildung bei Ehmann. 

 

Mittwoch, 31. Mai 15:40 Uhr
Ausbildung bei der Landeshauptstadt Hannover
 

Die Stadt Hannover bietet neben einigen Studiengängen eine breite Palette an interessanten Ausbildungsberufen. Das Angebot an Ausbildungsplätzen bei der Landeshauptstadt Hannover ist sehr vielfältig; von A wie Altenpfleger/in über E wie Elektroniker/in, M wie Mediengestalter/in und V wie Verwaltungsfachwirt/in bis hin zu Z wie Zierpflanzengärtner/in.

Zur Ausbildungsplatzbörse der Landeshauptstadt Hannover geht´s hier lang.

  

Donnerstag, 1. Juni 6:40 Uhr
PANAMA & CAMINO

PANAMA & Camino ist eine Maßnahme der Werk-statt-Schule e. V. in Kooperation mit dem Jobcenter Region Hannover. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene bis 30 Jahre, die Arbeitslosengeld II vom Jobcenter beziehen. PANAMA & Camino unterstützt die Teilnehmenden bei der Berufsorientierung und der Bewerbung. Ein wichtiger Bestandteil der Maßnahme sind zwei Wochen Praktikum in Spanien oder Dänemark.

Wer gerne in einer Jugendwerkstatt mitarbeiten möchte, wendet sich bitte an das Jobcenter Region Hannover.

 

Donnerstag, 1. Juni 15:40 Uhr
Ausbildung im Hotelgewerbe

Fast vier Millionen Übernachtungen zählte die Region Hannover im vergangenen Jahr, davon fast eine halbe Million aus dem Ausland. Als bedeutende Kongress- und Messestadt ist die Landeshauptstadt Gastgeber für Besucher aus aller Welt. Allein in der Landeshauptstadt Hannover selbst gibt es 100 Hotels. Wer selbst gerne Gastgeber ist, ist mit einer Ausbildung zur Hotelfachfrau oder Hotelfachmann richtig. Zusätzlich bilden einige Hotels Hotelkaufleute aus.

Hier gibt's alle weiteren Infos zur Ausbildung im Hotelgewerbe.

 

Freitag, 2. Juni 6:40 Uhr
Jugendwerkstätten

In elf Jugendwerkstätten der Region Hannover erhalten Jugendliche und junge Erwachsene unter 27 Jahren Unterstützung bei der Ausbildungssuche. Neben Berufsorientierung begleiten Sozialpädagoginnen und –pädagogen die Teilnehmenden durch alle Lebenslagen. Die Jugendwerkstatt Roter Faden richtet sich speziell an junge Frauen. Die Teilnehmerinnen erwerben hier erste Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Handwerk, Einzelhandel und Gastgewerbe.



Wer gerne in einer Jugendwerkstatt mitarbeiten möchte, wendet sich bitte an das Jobcenter Region Hannover.

 

Freitag, 2. Juni 15:40 Uhr
Steuerfachangestellte

Steuern müssen wir fast alle zahlen. Die gesetzlichen Bestimmungen sind jedoch unübersichtlich und oft kompliziert. Nicht jedoch für Steuerfachangestellte. Sie kennen sich nicht nur in allen Arten von Steuern und Abgaben aus, sondern sind auch fit in der Buchhaltung. Die Steuerberaterkammer Niedersachsen ist die berufliche Selbstverwaltung der niedersächsischen Steuerberater und Steuerberaterinnen. Sie ist die Ansprechstelle für alle Fragen zur Aus- und Weiterbildung in den Steuerfachberufen.

Weitere Infos zur Ausbildung und freien Ausbildungsplätzen.

 


Montag, 5. Juni 6:40 Uhr / 8:40 Uhr

Ausbildung im Handwerk

Das Handwerk bietet eine große Bandbreite zum Teil sehr anspruchsvoller Tätigkeiten an. In der Region Hannover kann man in rund 80 Handwerksberufen eine Ausbildung machen - von A wie Anlagenmechanikerin bis Z wie Zahntechniker. Das Handwerk von heute setzt dabei auch immer mehr auf moderne Technik. Auch für Abiturientinnen und Abiturienten gibt es spannende Möglichketen.

Hier geht's zur Übersicht über alle möglichen Handwerksberufe.

  

Montag, 5. Juni 15:40 Uhr 
Ausbildung in der Gastronomie 

In der Region Hannover findet sich die ganze Bandbreite der Gastronomie – bis hin zur Sterneküche. Kellner – das war einmal. Wer heute eine Ausbildung in einem Restaurant macht, lernt nicht nur das Servieren. Restaurantfachleute und Fachkräfte im Gastgewerbe sind heute vor allem ein Berater seiner Gäste. Sie oder er muss Speisen direkt am Tisch zubereiten können und viel von Betriebswirtschaft verstehen. 

Hier gibt's alle weiteren Infos zur Ausbildung in der Gastronomie.

 

Dienstag, 6. Juni 6:40 Uhr
Ausbildung im Bereich Hörakustik und Augenoptik

Hörakustiker/innen führen Hörtests durch und beraten Kunden bei der Auswahl von Hörsystemen. Sie stellen Otoplastiken her, passen Hörsysteme an die individuellen Bedürfnisse ihrer Kunden an und halten sie instand. Augenoptiker/innen stellen Sehhilfen her und passen sie ihren Kunden individuell an. Sie beraten Kunden, verkaufen Brillen, Kontaktlinsen und optische Geräte, reparieren Sehhilfen und erledigen kaufmännische Arbeiten. KIND Hörgeräte GmbH & Co. KG bietet beide Ausbildungsberufe an.

Hier findest du alle Infos zu beiden Ausbildungsberufen.

 

Dienstag, 6. Juni 15:40 Uhr 
Assistierte Ausbildung

In der gegenwärtigen Situation fällt es Ausbildungsbetrieben immer schwerer Jugendliche zu finden, die sich für die angebotenen Ausbildungsstellen interessieren und sich darauf bewerben. Aus diesem Grund ist es wichtig, Jugendliche gezielt bei der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz zu unterstützen. Durch die Unterstützung während der Ausbildung trägt die assistierte Ausbildung maßgeblich dazu bei, dass die Ausbildung erfolgreich beendet werden kann. Die assistierte Ausbildung wird von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter Region Hannover angeboten und sie kann  auch von Arbeitgebern während der Ausbildung in Anspruch genommen werden. Die Unterstützung kann sich auf die administrativen Dingen, die eine Ausbildung mit sich bringt, beziehen; es können aber auch Problemstellungen zwischen Betrieb und dem Auszubildenden thematisiert werden.

Wer sich für die Assistierte Ausbildung interessiert, wendet sich bitte an die Agentur für Arbeit.

 

Mittwoch, 7. Juni 6:40 Uhr 
Berufsabschluss über betriebliche Umschulung       

Eine Ausbildung bietet den besten Schutz vor Arbeitslosigkeit und Niedriglohn. Sie schafft die Grundlage für eine weitere berufliche Karriere. Das Jobcenter Region Hannover unterstützt deshalb auch Erwachsene, die einen Berufsabschluss erwerben wollen. Zum Beispiel über eine betriebliche Einzelumschulung. Tobias ist 31 Jahre und macht über Umschulung derzeit eine Ausbildung zum Kaufmann Groß- und Außenhandel. Die Betriebliche Einzelumschulung gibt es übrigens auch in Teilzeit. 

Wer Interesse an einer betrieblichen Einzelumschulung hat oder jemanden über Umschulung ausbilden möchte, wendet sich bitte an das Jobcenter Region Hannover. Hier finden Sie die Flyer Betriebliche Einzelumschung und Ausbildung und Umschulung in Teilzeit.

 

Mittwoch, 7. Juni 15:40 Uhr 
Köchinnen und Köche 

Essen spielt neben der Lebenserhaltung auch eine wichtige gesellschaftliche und kulturelle Rolle. Kochshows und andere Formate zum Thema Kochen haben auch allen Fernsehsendern ihren festen Platz. Wer die Ausbildung zur Köchin oder zum Koch machen möchte, muss aber viel mehr mitbringen als nur einen guten Geschmack und Fantasie. Organisationstalent, Belastbarkeit und rechnerische Fähigkeiten gehören mindestens genauso dazu. 

Hier gibt's alle weiteren Infos zur Ausbildung zur Köchin oder zum Koch.

 

Donnerstag, 8. Juni 6:40 Uhr 
Ausbildung im Verbund

In der Verbundausbildung schließen Teilnehmer einen Ausbildungsvertrag mit dem Bildungsträger Pro Beruf oder der Malerinnung. Haben sie sich im ersten Lehrjahr bewährt, erhalten sie für die verbleibende Zeit einen Ausbildungsvertrag von einem Betrieb, um dort die Ausbildung abzuschließen. Während der gesamten Ausbildung erhalten sie weiterhin notwendige Förderung, gegebenenfalls auch Sprachunterricht. Die Verbundausbildung wird vom Land Niedersachen, dem Europäischen Sozialfonds, vom Jobcenter Region Hannover und der Region Hannover gefördert.

Weitere Infos gibt´s hier.

 

Donnerstag, 8. Juni 15:40 Uhr 
Altenpflegerinnen und Altenpfleger

Im Alter brauchen Menschen ganz besondere Unterstützung, gerade dann, wenn sie körperlich und geistig nachlassen. Da die Zahl der älteren Menschen auch in der Region Hannover steigt, bietet die Altenpflege sehr guten beruflichen Perspektiven. Wer in der Altenpflege arbeiten möchte, muss neben medizinischen und pflegerischen Fachkenntnissen deshalb ein hohe soziale Kompetenz mitbringen.

Hier geht es zur Dachstiftung Diakonie mit ihren Mitgliedsunternehmen, die Ausbildungsplätze für Altenpfelgerinnen und Altenpfleger anbieten.

 

Freitag, 9. Juni 6:40 Uhr
Handwerker mit Abitur

Das Handwerk von heute setzt dabei auch immer mehr auf moderne Technik. Die Ausbildung ist anspruchsvoll - dementsprechend gut sind auch die Chanecn für die Zukunft. Auch für Abiturientinnen und Abiturienten gibt es spannende Möglichkeiten in handwerklichen Berufen. Zum Beispiel mit dem trialen Studium.

Hier geht's zur Übersicht über alle möglichen Handwerksberufe.

 

Freitag, 9. Juni 15:40 Uhr
Jugendberufsagentur

Mit der Eröffnung der Jugendberufsagentur in Hannover sind alle Akteure, die sich um den Übergang von der Schule in den Beruf und um die Integration junger Menschen in den Arbeitsmarkt kümmern, in ein Haus gezogen.  Durch die Zusammenfassung der einzelnen Beratungsinstanzen unter einem Dach soll ein ganzheitlich orientiertes und abgestimmtes Beratungs-, Förder- und Begleitangebot gewährleistet werden. Neben dem Angebot der Berufsorientierung, der Berufsberatung sowie der Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit erfolgt auch Hilfe bei Fragen und Problemen die das Umfeld von Ausbildung und Arbeit betreffen. Hierbei kann es sich zum Beispiel um die Klärung finanzieller Fragen handeln, um Hilfestellung bei persönlichen Problemen, wie z. B. Wohnungslosigkeit oder bei Problemen am Ausbildungs- oder Arbeitsmarkt. Die Jugendberufsagentur Hannover ist für alle jungen Menschen daher die erste Anlaufstelle.